Ferien – bei Border Homeless

Konzept und allgemeine Bestimmungen:


Dieses neue Konzept beinhaltet die Möglichkeit, Ihren Border Collie für eine bestimmte Zeit in die Obhut von Border Homeless zu geben. In dieser Zeit arbeiten wir gezielt und intensiv mit Ihrem Hund, um Versäumtes nachzuholen und ihm Sicherheit und Strukturen zu geben. Selbstverständlich werden Sie in diese Arbeit eingebunden, um die nötige Sicherheit im Umgang mit und für die Beschäftigung Ihres Hundes zu erlangen.

 

ERZIEHUNG

Da jede Mensch-Hund-Beziehung anders geartet ist, ist auch jeder Problemfall individuell und hat seine eigene Ursache. Im direkten Gespräch mit Ihnen versuchen wir, dieser Ursache auf den Grund zu kommen und die für Sie und Ihren Hund beste Arbeitsmethode zu finden. Die Modalitäten des Aufenthaltes Ihres Hundes bei Border Homeless werden deshalb in einem Vertrag geregelt, der auch individuelle Bestimmungen enthält. Allgemein gilt, dass der Mindestaufenthalt eines Hundes 30 Tage beträgt und im Maximum 90 Tage (Preise siehe nachfolgend).

 

Bitte beachten Sie, dass die Anzahl Plätze für Hunde, die zwecks Nacherziehung zu uns kommen, beschränkt ist. Border Homeless kann demzufolge nicht garantieren, dass Ihr Hund zu dem von Ihnen gewünschten Zeitpunkt aufgenommen werden kann! Einerseits kann nur so die Qualität der Arbeit gewährleistet werden. Andererseits ist darauf hinzuweisen, dass die Hunde während ihres Aufenthaltes nicht in Zwingern gehalten werden, sondern zusammen mit unserem Rudel (derzeit 18 Hunde) in unserem Haus leben. Es ist deshalb unabdingbar, dass Sie frühzeitig mit uns Kontakt aufnehmen, um die vorübergehende Aufnahme Ihres Hundes bei Border Homeless zu planen, wobei Wartefristen in Kauf genommen werden müssen. Wo ein Wille ist, findet sich aber auch ein Weg!

Bitte klären Sie vor dem Eintritt Ihres Hundes bei Border Homeless ab, dass dieser in Ihre Haftpflichtversicherung eingeschlossen ist. Die Versicherung ist Sache des Besitzers, auch wenn sich der Hund bei Border Homeless aufhält.

 

In Rücksicht auf unsere eigenen Hunde können sodann nur gesunde Hunde für Ferien oder zur Erziehung bei Border Homeless aufgenommen werden.

 


Preise:

 

Kontaktaufnahme und Fallbesprechung Fr. 80.-

(bis 1 Stunde)

 

Minimale Dauer 30 Tage

Maximale Dauer 90 Tage

Kosten für 30 Tage pauschal[1] Fr. 900.-

Kosten für 60 Tage pauschal[2] Fr. 1'600.-

Kosten für 90 Tage pauschal[3] Fr. 2'200.-

Jede weitere Stunde Feldarbeit[4] Fr. 85.-

 

Die Fütterung Ihres Hundes erfolgt nach Absprache, in der Regel nach BARF (artgerechte Rohfütterung). Über die Entwicklungsschritte Ihres Hundes werden Sie laufend per E-Mail oder Telefon informiert; dies gilt selbstverständlich auch bei auftauchenden Problemen.

 

Zahlungskonditionen:

 

Die Kosten für Fallbesprechung (Fr. 80.- pro Stunde) sowie für allfällige zusätzliche Stunden Feldarbeit (Fr. 85.- pro Stunde) sind im Voraus bar anlässlich der entsprechenden Lektionen zu bezahlen.

 

Die Kosten für den Aufenthalt Ihres Hundes bei Border Homeless sind im Voraus wie folgt zu bezahlen:

Bei einem Aufenthalt von 30 Tagen sind die Kosten von Fr. 900.- entweder bei der Abgabe des Hundes bei Border Homeless bar zu bezahlen oder innert zehn Tagen nach der Abgabe des Hundes auf das Konto von Border Homeless zu überweisen.

 

Bei einem Aufenthalt von 60 Tagen sind bei der Abgabe des Hundes Fr. 900.- entweder bar zu bezahlen oder innert zehn Tagen nach Abgabe des Hundes auf das Konto von Border Homeless zu überweisen. Die restlichen Fr. 700.- sind nach Ablauf der ersten 30 Tage entweder bar zu bezahlen oder bis spätestens zehn Tage nach Ablauf der ersten 30 Tage zu überweisen.

 

Bei einem Aufenthalt von 90 Tagen sind bei der Abgabe des Hundes Fr. 900.- entweder bar zu bezahlen oder innert zehn Tagen nach Abgabe des Hundes auf das Konto von Border Homeless zu überweisen. Nach Ablauf der ersten 30 Tage sind Fr. 700.- entweder bar zu bezahlen oder bis spätestens zehn Tage nach Ablauf der ersten 30 Tage zu überweisen. Die restlichen Fr. 600.- sind nach Ablauf der ersten 60 Tage entweder bar zu bezahlen oder bis spätestens zehn Tage nach Ablauf der ersten 60 Tage auf das Konto von Border Homeless zu überweisen.

 

Im Falle eines Zahlungsverzuges wird die Arbeit mit Ihrem Hund eingestellt und der Hund geht an Sie zurück.

 

Erfolgt auf Ihren Wunsch ein vorzeitiger Abbruch des Aufenthaltes bei Border Homeless, so berechtigt dies nicht zu einer Rückerstattung bereits bezahlter Beträge.

 

Abweichende Zahlungskonditionen können im Rahmen der individuellen Vertragsgestaltung vereinbart werden.

 

FERIEN

 

Allgemeines:

 

Neu bietet Border Homeless auch Plätze für Ferienhunde an. Je nach Veranlagung oder Sozialverträglichkeit werden Ferienhunde im Rudel, alleine oder in kleinen Gruppen gehalten. Bitte beachten Sie, dass die Anzahl Plätze beschränkt ist. Eine frühzeitige Planung und Anmeldung Ihres Hundes lohnt sich deshalb!

Aufgenommen werden nur gesunde Hunde, für die eine Haftpflichtversicherung besteht.

Aus Rücksicht auf unser Rudel, nehmen wir keine unkastrierten Rüden.

Die Fütterung Ihres Hundes erfolgt nach Absprache, in der Regel nach BARF (artgerechte Rohfütterung). Wenn Ihr Hund Spezialfutter benötigt, bitten wir Sie, ihm dieses mitzugeben. Selbstverständlich haben Sie jederzeit die Möglichkeit, sich nach dem Wohlergehen Ihres Lieblings zu erkundigen!

 

Eintritte und Austritte: nach Absprache

Preise:

Ferienplatz mit Spaziergang pro Tag Fr. 50.-

Ferienplatz mit einer Trainingseinheit  pro Tag Fr. 75.-

 

Zahlungskonditionen:

Der Betrag ist bei der Abholung ihres Freundes bar zu bezahlen, oder innert 10 Tagen auf das Konto

Border Homeless, 85-407014-7, CH95 0900 0000 8540 7014 7

zu überweisen.

Ein- und Austrittstage werden entsprechend dem obigen Tarif voll berechnet.

Individuelle Fütterung des Hundes berechtigt nicht zu einem Preisnachlass.

Abweichende Zahlungskonditionen können individuell vereinbart werden.